Narzisstische Mütter

In den meisten Fällen narzisstischen Missbrauchs in Partnerschaften stellt sich irgendwann heraus, dass es sich hierbei nur um eine Fortsetzung von dem handelt, was man als betroffener Mensch bereits im Elternhaus erlebt hat: Gaslighting, Abwertung, psychische Gewalt, eine Spirale, die sich durch das ganze Leben und alle Beziehungen zieht, sofern man sie nicht irgendwann einmal auflöst.

In meinem Buch „Narzissenkinder – wenn Töchter unter narzisstischen Müttern leiden“ das im Oktober 2019 im Verlag Kösel erschien, habe ich mich der Dynamik zwischen narzisstischen Müttern und ihren Töchtern gewidmet. Als selbst betroffene Tochter war mir auch dieses Buch ein wichtiges Anliegen. Oft werde ich gefragt, warum ich mich hier nur auf die narzisstische Mutter und ihre Tochter beziehe, statt auch auf Väter und Söhne. Ich bin mir bewusst, dass narzisstische Mütter auch Söhne großziehen, die ebenso mit lebenslangen Auswirkungen zu kämpfen haben. Auch ist klar, dass narzisstische Väter ebenso heftige Auswirkungen auf die Entwicklung ihrer Kinder haben, ob nun Söhne oder Töchter. Jedoch ist der Spielraum in einem Sachbuch begrenzt. Das Buch wäre um noch 200 Seiten dicker umfangreicher geworden, hätte ich das berücksichtigt, aber letztlich geht es mir auch einfach um folgenden Fakt: Ich schreibe als selbst Betroffene. Ich bin eine Tochter, die narzisstischen Missbrauch durch die Mutter erleben musste. Kein Sohn. Kein Vater. Mein Vater war kein narzisstischer Mensch und ich habe keinen Bruder, an dem ich die Auswirkungen hätte beobachten können.

Falls du als Betroffene diese Thematik auch in deiner Biografie entdeckst oder vermutest, bist du auch in diesem Fall herzlich eingeladen, an meiner Facebookgruppe teilzunehmen. Zusammen mit meinen wundervollen Mitstreiterinnen in der Administration und all unseren Mitgliedern versuchen wir hier, Ursachen und Wirkungen in Zusammenhang zu bringen, uns gegenseitig zu stärken und zu unterstützen.